3. Jenaer Sportmanagement-Tagung 2014

<p></p> Die dritte Jenaer Sportmanagement-Tagung befasste sich mit dem Erfolg im Osten und aktuellen Sporttrends. Dabei lag ein besonderer Schwerpunkt auf dem städtischen Leben, das durch die Sportverwaltung gezielt entwickelt und durch neue Trendsportarten beeinflusst wird.

05. September 2014

Zeit
Session
15:00 - 15:15 Begrüßung
Prof. Dr. Frank Daumann
   
15:15 - 17:00 I. Erfolg im Osten
Moderation: Prof. Dr. Frank Daumann
  Rahmenbedingungen und aktuelle Probleme der kommunalen Sportpolitik im Osten
Rüdiger Knipp
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
--> Präsentation
  Strategie der Sportentwicklung für Städte - das Beispiel Leipzig
Heiko Rosenthal
Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport, Stadt Leipzig
--> Präsentation
  Sport als Standortfaktor für Städte - das (Erfolgs)Beispiel Dessau
Ralph Hirsch
Sportdirektor, Stadt Dessau-Roßlau
--> Präsentation
   
  Pause
   
17:30 - 19:30 II. Sporttrends erobern die Städte
Moderation: Christoph Rasche
  Individualisiertes Sporttreiben und großstädtische Umgebung - Überlegungen zum Zusammenhang von sozialer Aufmerksamkeit und stilisierter Individualität
Prof. Dr. Eike Emrich
Leiter des Arbeitsbereichs Sportökonomie und Sportsoziologie, Universität des Saarlandes
--> Präsentation
  Herausforderungen im Marketing einer Trendsportart am Beispiel Slacklining
Thomas Schmidt
Leiter Marketing und Vertrieb, elephant-slackline GmbH
--> Präsentation
  Das CityBootCamp bewegt die Städte - Voraussetzungen und Herausforderungen einer Fitnessbewegung
Michael Haase
Gründer des CityBootCamp
--> Präsentation
   
  Podiumsdiskussion: "Raum für Sporttrends in Städten"
Leitung: Prof. Dr. Frank Daumann


19:30 - 20:00
Speed-Networking
   
ab 20:00 Get-2-gether


 Referenten
 
Prof. Dr. Frank Daumann
Frank Daumann ist Professor für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und wissenschaftlicher Leiter des MBA-Studiengangs Sportmanagement. Im Bereich der Sportökonomie setzt sich Frank Daumann insbesondere mit der Analyse einzelner Sportmärkte, Fragen des Dopings, dem Qualitätsmanagement in Sportorganisationen sowie der Vermarktung des Sports auseinander.

Ruediger-Knipp
Rüdiger Knipp studierte Volkswirtschaftslehre bevor er die Geschäftsführungsassistenz der TechnologieParkPaderborn GmbH übernahm. Im Anschluss war er bei der Gewerbe- und Innovationszentrum Lippe-Detmold GmbH und als Controller beim Bezirksamt Charlottenburg von Berlin tätig. Seit 2002 ist Herr Knipp wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) in Berlin. Dort umfassen seine Arbeitsschwerpunkte u.a. Öffentliche Finanzwirtschaft, Korruptionsprävention sowie Bildungs-, Sport- und Kulturpolitik.
(Foto: David Ausserhofer)

Heiko-Rosenthal
Heiko Rosenthal ist seit 2006 Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport der Stadt Leipzig. Davor war er nach seinem zweiten juristischen Staatsexamen seit 2001 als stellv. Referatsleiter des Referats Personen- und Güterverkehr beim Regierungspräsidium Chemnitz tätig.

Ralph-Hirsch-Sportdirektor-Dessau
Ralph Hirsch ist seit 1990 Sportdirektor der Stadt Dessau(-Roßlau) und entwickelt seit dem nachhaltig den Sport. Neben dieser hauptamtlichen Tätigkeit ist er u.a. Präsident des ersten Leichtathletikvereins der Region Anhalt, dem 1. LAC Dessau mit über 350 Mitgliedern, sowie Vize-Präsident der German Meetings e.V., der deutschlandweiten Organisation der Leichtathletiksportfeste. In seiner aktiven Zeit als Sportler war Ralph Hirsch Fußballspieler u. a. beim heutigen Chemnitzer FC und beim ASK Vorwärts Dessau in der 2. Liga (DDR-Liga).

Christoph-Rasche
Christoph Rasche ist an der Universität Potsdam als Professor für Sportmanagement und Sportökonomie tätig. Er absolvierte das Studium der Sportökonomie an der Universität Bayreuth und promovierte dort 1994 zum Themenfeld "Strategisches Management". Auch nach einem Ausflug in die freie Wirtschaft zur Unternehmerberatung Droege & Comp. AG blieb er seinem Gebiet treu, in dem er auch habilitiert wurde. Er ist Gründungsvorstand des gmip - General Management Institute Potsdam e.V., Mitglied im Institut für Management und Organisation (IMO) e.V. und im Arbeitskreis Sportökonomie.

Eike-Emrich
Universitätsprofessor Dr. Eike Emrich studierte Sportwissenschaften, Soziologie und Volkswirtschaftslehre und ist aktuell Leiter des Arbeitsbereiches Sportökonomie und Sportsoziologie der Universität des Saarlandes. Seine Hauptforschungsgebiete sind die Sportökonomie, die Sportsoziologie und die Evaluationsforschung.
Neben seinen universitären Tätigkeiten ist er unter anderem zweiter Vorsitzender des Arbeitskreises Sportökonomie. Darüber hinaus war er unter anderem auch Vizepräsident Leistungssport beim DLV.

Thomas Schmidt
Thomas Schmidt absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann und war im Anschluss als kaufmännischer Angestellter im Groß- und Außenhandel tätig. Nach 3 Jahren Berufstätigkeit entschloss er sich, seine Fachhochschulreife nachzuholen und nach einem Auslandsaufenthalt das Studium Sportmanagement an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel zu absolvieren. Seit 2011 ist er Leiter "Marketing und Vertrieb" bei der elephant-slackline GmbH in Dornstadt.

Michael-Haas-CityBootCamp
Michael Haase gründete 2011 in Leipzig das CityBootCamp, einen Outdoorsport-Anbieter, der inzwischen in 10 deutschen Städten Kurse anbietet. Zu dieser Zeit absolvierte er auch erfolgreich den MBA Sportmanagement in Jena, dessen Inhalte maßgeblich in die Unternehmensgründung einflossen. Zuvor studierte er Sportwissenschaften in Leipzig und leitete danach den Fitnessbereich sowie das Kindersportzentrum des SC DHfK Leipzig e.V. Seit vielen Jahren ist er zudem als Trainer in den Bereichen Rehabilitation & Gesundheit, Fitness & Athletik, Senioren & Kinder sowie als Personal Trainer tätig.