8. Jenaer Sportmanagement-Tagung 2019

Die achte Jenaer Sportmanagement-Tagung befasst sich mit dem Thema "E-Sport: Revolution im Sport?".

06. September 2019

Zeit
Session


14:30 - 15:15 Begrüßung
Prof. Dr. Frank Daumann

Key Note: e-Sport: Herausforderungen und Perspektiven
Hans Jagnow (Präsident des eSport-Bundes Deutschland e.V.)

   
 
   
15:15 - 17:00 Block I
Moderation: Prof. Dr. Frank Daumann
  e-Sport: Zukunft oder Irrweg?
Dr. Rolf Müller (Präsident des Landessportbundes Hessen e.V.)
 

Sonntags auf dem Twitch-Kanal - Wie geht Breitensport beim Leipzig eSports e.V.?
Philipp Brückner (stellvertretender Vorsitzender Leipzig eSports e.V.)

 

eSport als Säule eines innovativen traditionellen Sportvereins
Dr. Markus Lauff (1. Vorsitzender des TSV 1895 Oftersheim e.V.)





  Pause
 
17:30 - 19:15
Block II
Moderation: Prof. Dr. Frank Daumann
  Eine Tour d´horizon durch Sportorganisationen unterschiedlichen Gepräges - was sie eint und was sie trennt: Beobachtungen aus 20 Jahren Sportmanagement.
Jan Pommer (Geschäftsführer der DVR Wirtschaftsdienste und Beteiligungs GmbH)

  Perfect Match - 4 Jahre VfL Wolfsburg und E-Sport
Christopher Schielke (Bereich E-Sport VfL Wolfsburg-Fußball GmbH)

  Esport als digitaler Hybrid der Zukunft?
Andreas Schaetzke (Managing Director PENTA Entertainment UG)

 
ab 19:15
Get-2-gether


Referenten
 Prof. Dr. Frank Daumann

Frank Daumann ist Professor für Sportökonomie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und wissenschaftlicher Leiter des MBA-Studiengangs Sportmanagement. Seine Forschungs-schwerpunkte sind die Sportökonomie und die Gesundheitsökonomie. Im Bereich der Sportökonomie setzt sich Frank Daumann insbesondere mit der Analyse einzelner Sportmärkte, Fragen des Dopings, dem Qualitätsmanagement in Sportorganisationen sowie der Vermarktung des Sports auseinander.

Hans-Jagow-e1518276798493

Herr Jagnow  ist Präsident des eSport-Bund Deutschland. Er arbeitet seit mehreren Jahren zum Thema Digitalisierung und Netzpolitik im Abgeordnetenhaus von Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter und hat sein Studium der Rechtswissenschaften im Oktober 2017 abgeschlossen. Von 2016 bis 2018 war Hans Jagnow im 1. Berliner eSport-Club e.V. Vorstandsmitglied und hat dort bisher die Kommunikationsarbeit geleitet.

Rolf Müller_2019

Dr. Rolf Müller  ist seit 1997 Präsident des Landessportbundes Hessen e.V. 1969 war er Deutscher Hochschulmeister im Schwimmen und gehört seit 1965 dem Vorstand des Schwimmvereins Gelnhausen an, dessen Vorsitzender er seit 2001 ist.

Bewerbung 2017

Philipp Brückner  ist stellvertretender Vorsitzender des Leipzig eSports e.V. und dort verantwortlich für die Bereiche Sponsoring und Netzwerkarbeit. Bereits während seines Studiums der Staatswissenschaften organisierte er medienpädagogische Projekte für due Hochschulgruppe Gaming der Universität Erfurt und übernahm später auch ihre Leitung. Als Projektmanager berät er die öffentliche Hand in Technologiefragen und zu Digitalisierungsprojekten.

DSC_0020.v01.Passfoto

Markus Lauff  ist der 1. Vorsitzende des Turn- und Sportvereins 1985 Oftersheim e.V. Der promovierte Informatiker ist in Sportvereinen groß geworden und hat dort in den letzten 35 Jahren Aufgaben in allen Bereichen des Vereins übernommen. Der TSV Oftersheim ist mit rund 2000 Mitgliedern der größte örtliche Verein und einer der großen Vereine in der Metropolregion Rhein-Neckar. Als klassischer Mehrspartenverein mit traditionellen Sportarten wie Handball, Leichtathletik, Turnen und Volleyball nutzt der TSV aktuelle Trends und sportwissenschaftliche Erkenntnisse für ein innovatives Sportangebot und Training. eSport auch im Kontext des Gesundheitssports, der Integration und zur Schulung der exekutiven Funktionen nimmt dabei eine tragende Rolle ein.

 JP, pic

Jan Pommer war zunächst als Rechtsanwalt tätig, bevor er sich vor 20 Jahren dem Sportmanagement zuwandte. Nach Stationen als Prokurist der Kommunikationsagentur Sponsor Partners, als Geschäftsführer der Basketball Bundesliga sowie der DSM (Vermarktungsgesellschaft des Deutschen Olympischen Sportbundes) und zuletzt als Vice President des größten Esportunternehmens der Welt, ist er nunmehr Geschäftsführer beim Galopprennsportverband in Köln. Er ist in zahlreichen Gremien aktiv, so z.B. Mitglied des Präsidiums des Werbewirtschaftsverbandes ZAW oder im Executive Board der WESA, einer großen Esportligaorganisation.

 Schielke_VfL_Wolfsburg

Christopher Schielke , Jahrgang 1988, studierte Medienbildung an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und ist seit 2012 beim VfL Wolfsburg tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit arbeitete er zunächst im Bereich Markenmanagement, bevor er 2014 im Bereich Unternehmensentwicklung das Fachgebiet Digitale Strategie übernahm. In diesem Zusammenhang ist er für den Aufbau und die Entwicklung des E-Sport Engagements des VfL Wolfsburg verantwortlich.

 Schaetzke_Profilbild

Andreas Schaetzke  ist Geschäftsführer der Esport-Holding KAYDEE GmbH und deren Marke PENTA Sports. Federführend leitet er die Kooperation mit der FOM Berlin, mit welcher er zur "Esport Vermarktung" an einer ersten Publikation arbeitet. Seit 2018 ist er als Initiator und Co-Produzent für den weltweit ersten Kinofilm im Esport-Milieu in Zusammenarbeit mit Disney und Fox Searchlight tätig.